Nachholspiel gegen SV 07 Bischofsheim

 

Bereits gestern Abend waren unsere Damen wieder im Einsatz. Von Anfang an machten die Gäste mächtig Druck auf unser Tor. Irma musste gleich zeigen was sie drauf hat, um einen frühen Gegentreffer zu vermeiden. Deniz hatte ihre Abwehr gut organisiert, so das die schnellen Gegenstöße von Bischhofsheim ohne Erfolg blieben. Immer wieder glänzte die gegnerische Stürmerin Pascali. Bei Ecken glänzte sie immer wieder mit ihren Kopfstößen, so sei Aluminium und tausenden Beinen im 5-Meterraum Dank, dass kein Treffer fiel. Nach einem Fernschuss, den Deniz gegen den Oberarm bekam, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bischofsheim in der 37. Minute sicher zum 0:1. Bereits in der 40. Minute konnte Bischofsheim durch einen Konter das 0:2 erzielen. In der zweiten Spielhälfte hatten die Gäste weiterhin hochkarätige Chancen. In der 53. Minute erhöhten die Gäste durch Pascali das Ergebnis auf 0:3. Es ist nicht so, dass unsere Mädels keine Chancen hatten, doch blieb man meist in der Abwehr der Gäste stecken oder deren Torhüterin vereitelte die Einschussmöglichkeiten. In der 73. Minute konnten wir endlich mal einen Konter sauber abschließen und den Anschlußtreffer durch Lea zum 1:3 erzielen. Die Kickers Damen hatten nun eine gute Phase um weitere Treffer zu erzielen. Doch anstatt den Anschlusstreffer zu machen, mussten wir leider den zweiten Treffer der Bischhofsheimerin Pascali in der 85. Minute (1:4) hinnehmen.

 

Es spielten: Irma, Larissa, Deniz, Katja, Lea, Simona, Amelevi, Chantal und Dominique


 

 

Heimspiel gegen den Tabellenführer

 

Beim Spiel am vergangenen Samstag gegen den FC Groß-Rohrheim wollten unsere Mädels gerne einen Punkt behalten. Doch leider war das Spiel bereits in der ersten Spielhälfte schon entschieden. Durch Treffer in der 25., 30. und 33. Minute stand das Endergebnis schon fest. Wir konnten zwar spielerisch lange Zeit mithalten, doch fehlte es im entscheidenden Moment sich durch zu setzen. Somit war meist am 16er Schluß. In der zweiten Spielhäfte hatten wir nun die Angreiferin von Groß-Rohrheim im Griff, was jedoch die Offensivbemühungen einschränkte.

 

Es spielten: Irma, Katja, Deniz, Tanja, Jenny, Lea, Simona, Amelevi und Dominique


 

 

Keine Punkte im Nachholspiel

 

Im Nachholspiel bei FSG Nauheim/Königstädten 2 musste man auf dem Kunstrasen eine Niederlage hinnehmen. Von Beginn an hatten unsere Mädels mit den Platzverhältnissen große Probleme, so wurde aufspringende Bälle falsch berechnet bzw. wurden beim Passspiel zu schnell. Vielleicht ist es aber auch einfach nur eine Kopfsache. Trotz all dem hat unsere Damenmannschaft gerade Mitte der ersten Spielhälfte gute Tormöglichkeiten, die man allerdings wieder liegen ließ. Bereits nach 5 Minuten gerieten wir in Rückstand. Aber schon in der 10. Minute konnte Lea, nach schöner Vorarbeit von Chantal, den Ball zum Ausgleich über die Torlinie bringen. Wiederum 5 Minuten später lag man wieder zurück. Nauheim/Königstädten erhöhte dann sogar auf 3:1 (22.). Chantal gelang in der 34. Minute nochmals der Anschlusstreffer zum 3:2.
Nach der Pause hatte man zwar dann die Stürmerin der ersten Mannschaft von Nauheim/Königstädten deutlich besser im Griff, doch fehlte uns eine Spielerin im Spielaufbau. Somit gelang es uns nicht einen weiteren Treffer zu erzielen. Die Mädels mussten sogar noch zwei weitere Treffer (75. Und 82.) hinnehmen.

 

Es spielten: Jenny, Deniz, Amelevi, Larissa, Tanja, Simona, Chantal und Lea


 

 

Ein Punkt wäre verdient gewesen

 

Im Spiel unserer Mädels gegen die Mädels des FC Boys Wattenheim trafen wir auf einen gleichwertigen Gegner. Nach einem Doppelschlag von Wattenheim in der 16. und 17. Minute gerieten wir früh in Rückstand. Die Mädels liessen sich jedoch hiervon kaum beeindrucken und erarbeiteten sich nun einige Torchancen. Dern Anschlusstreffer gelang Chantal kurz vor der Halbzeit zum 1:2. Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatten wir große Torchancen. In der 47. Minute erzielte Simona nach einem Konter den Ausgleich. Beide Mannschaften hatten in der Folge noch weitere Chancen um in Führung zu gehen. Als man sich schon auf ein Unentschieden eingestellt hatte, mussten unsere Damen doch noch einen Gegentreffer (80.) hinnehmen. In der verbleibenden Zeit schafften unsere Mädels es leider nicht das Spiel nochmal zu drehen. Somit endete die Partie mit einer unglücklichen 2:3 Niederlage.

 

Es spielten: Irma, Deniz, Larissa, Armelevi, Chantal, Simona, Lea, Kerstin und Katja


 

Torregen in Hergershausen

 

Im ersten Spiel im neuen Jahr stand als Gegner der SV Hammelbach auf dem Programm. Da es die Platzverhältnisse in Hammelbach nicht zuließen die Partie dort auszutragen, wurde kurzer Hand das Heimrecht getauscht. Zu Beginn waren die Gäste in Unterzahl. Unsere Damen starteten gleich eindrucksvoll. Sie erarbeiteten sich Chance über Chance. Zur Halbzeit stand es bereits 6:0! Jennifer Wambold traf in den Spielminuten 4.,5.,15., Simona Mahr in der 11. und Larissa Mahr in der 27. In der zweiten Spielhälfte änderte sich der Spielverlauf nicht. Hammelbach kam durch die Umstellung in der Hergershäuser Hintermannschaft zum Schluß zwar zu vereinzelten Torchancen, die aber für Torhüterin Tanja Beier keine Probleme darstellten. In der zweiten Spielhälfte schossen die Tore ebenfalls Jennifer Wambold 53., 63., 68., 85. und Larissa Mahr 88. Spielminute zum 11:0 Heimsieg. 

Fazit: Der Torabschluß muß noch effektiver werden. Es gab reichlich Alutreffer bzw. die Gästetorhüterin machte gute Einschußmöglichkeiten zunichte.

 

Es spielten: Tanja Beier, Susanne Schmidt, Chantal Reinecke, Lea Willand, Jennifer Wambold, Katja Schickling, Simona Mahr, Larissa Mahr, Amelevi Lelke

 

unregistered template Template by Ahadesign Visit the Ahadesign-Forum and Joomla 1.6 Live Preview